Artenreiche Alleskönner
© Landwirtschaft und Naturräume, Chambéry métropole

Artenreiche Alleskönner

Wertvolle Feuchtgebiete in öffentlicher Verantwortung

Ergebnisse. Das haben wir erreicht. 

Eine Anleitung zu Pflege und Bewirtschaftung sichert den Schutz und das Management von dreißig Feuchtgebieten in Chambéry métropole. Das Dokument enthält eine detaillierte Beschreibung des ursprünglichen Zustandes der Biotope und definiert die notwendigen Maßnahmen für eine wirkungsvolle Erhaltung oder Renaturierung der Flächen.

Um den effektiven Schutz der Gebiete sicherzustellen, wurde von Beginn an einer Regelung der Grundbesitzverhältnisse gearbeitet. Beinahe 80 % der Gebiete sind in privatem Besitz. Mit dem Ziel, die Nutzungshoheit zu erlangen oder Gebiete zu kaufen, trat Chambéry métropole mit allen Grundbesitzern in Kontakt. Finanzielle Anreize sollten die Eigentümer zum Verkauf motivieren, offene Gespräche thematisierten eine nachhaltige Nutzung.

Um den Einsatz von öffentlichen Mittel auf privatem Grund rechtfertigen zu können, versucht die Region aktuell, die Flächen als Gebiete öffentlichen Interesses ausweisen zu lassen.

Zutaten: Was es zum Gelingen braucht

Für ein Projekt dieser Größenordnung ist eine eindeutige politische Unterstützung und das Engagement der gesamten Region notwendig. Ein starker Wille zum Erhalt dieser wertvollen und artenreichen Biotope ist unerlässlich.

Es schafft Verbindlichkeit, die Feuchtgebiete in die Zonierungspläne aufzunehmen und ein entsprechendes Reglement für die Bewirtschaftung der Flächen festzulegen.

Bitte aufpassen! Hier können Schwierigkeiten entstehen

Es können Konflikte mit Projekten auftreten, die einen Mehrwert für die wirtschaftliche Entwicklung der Region darstellen. Eine Konkurrenz verschiedener Interessen in Raumplanungsfragen besteht seit jeher. Ein guter Kontakt zu den Eigentümern der mehrheitlich privaten Flächen ist grundlegend für alles Aktivitäten, denn eine ablehnende Haltung der Grundbesitzer kann die Umsetzung jeglicher Maßnahmen scheitern lassen.

Maéva Normand-Second
Landwirtschaft und Naturräume, Chambéry métropole/F
0033 4 78 26 61 12
maeva.normand-second@chambery-metropole.fr