Ein Zuhause für den Dohlenkrebs
© Budoia/I

Ein Zuhause für den Dohlenkrebs

Eine Flusslandschaft wird zugänglich für die Menschen und bietet neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen.

Ergebnisse. Das haben wir erreicht. 

Dank des Projektes ist der Naturlehrpfad Gor, der von Budoia bis nach Polcenigo führt, wieder begehbar. Der Pfad, der wegen einer Kläranlage lange Zeit geschlossen war, informiert heute über die Flora und Fauna im Gebiet. Weitere Schritte werden unternommen, um die Wasserqualität zu verbessern und einen intakten Lebensraum für verschiedene Arten wie etwa den Dohlenkrebs zu schaffen.  

Zutaten: Was es zum Gelingen braucht

Verschiedene Sensibilisierungsmassnahmen dienen dazu, den Bewohnern und Besuchern von Budoia den Wert der Flusslandschaft zu vermitteln. Denn es braucht ein Bewusstsein für den Naturraum seitens der Bevölkerung, um diesen auch in Zukunft erhalten zu können und einen achtsamen Umgang sicherzustellen. Veranstaltungen, Begehungen mit einem Botaniker und Informationsbroschüren zur Fauna und Flora dienten diesem Zweck. Menschen, die seit Jahren keinen Fuss in das Gebiet gesetzt hatten, entdecken die Flusslandschaft bei dieser Gelegenheit neu.

Mitglieder: Budoia/I

Gianpaolo Gava
Budoia/I
0039 4 34 67 19 32
ufficio.tecnico@com-budoia.regione.fvg.it