Völkermarkt blüht auf!
© Verein Regionalentwicklung Südkärnten/A

Völkermarkt blüht auf!

Eine Stadt wird bunt und artenreich.

Ergebnisse. Das haben wir erreicht. 

An zwölf Standorten in Völkermarkt und Umgebung wachsen seit letztem Sommer artenreichen Blumenwiesen. Damit man dort auch verweilen kann, haben SchülerInnen der Landwirtschaftlichen Fachschule Goldbrunnhof und der Polytechnischen Schule Völkermarkt Palettenmöbel entwickelt und gebaut.

„Das wächst ja nur Unkraut!“ hieß es anfangs, doch als die Blütenpracht im Sommer erstrahlte, gab es etwa seitens der BewohnerInnen des nahegelegenen Seniorenheims und der Kinder eines angrenzenden Kindergartens durchwegs positive Rückmeldungen. Dank der Ausgabe von Saatgut und einer damit verbundenen Beratung konnten interessierte BürgerInnen auch auf ihren privaten Flächen, meist entlang von Hecken oder Rainen, Sommerblumenwiesen anlegen.

Zutaten: Was es zum Gelingen braucht

Ohne eine Vielzahl von engagierten und überzeugten Menschen geht es nicht. Vor allem braucht es aber eine Person in der Gemeinde, etwa ein Bauhofmitarbeiter, die bereit ist, die naturnah gestalteten Flächen über mehrere Jahre verantwortlich zu betreuen. Denn die Vielfalt braucht Zeit und Pflege, um zu voller Blüte zu gelangen.

Besonders günstig für artenreiche Blumenwiesen sind Flächen, die z.B. aufgrund von Baumaßnahmen ohnehin einen offenen Boden haben. Solche Standorteigenschaften sollten früh in Betracht gezogen werden.

Bitte aufpassen! Hier können Schwierigkeiten entstehen

Vor Projektbeginn sollte nicht nur genau geklärt werden, welche Flächen für die Ansaat von Sommerblumen bereitstehen, sondern auch, ob der Boden entsprechend aufbereitet und gelockert werden kann.

Mitglieder: Völkermarkt/A

Peter Plaimer
Verein Regionalentwicklung Südkärnten/A
0043 664 5026257
peter.plaimer@lag-uk.at