Dossena: Der Neustart erfolgt durch junge Menschen.
Dossena © Galizzi G.

Dossena: Der Neustart erfolgt durch junge Menschen.

Das Netzwerk heißt Dossena als neues Mitglied willkommen

Die italienische Gemeinde Dossena liegt zwischen Val Serina und Val Brembana in sonniger Lage in der Provinz Bergamo in der Lombardei. Auf einer Höhe zwischen 600 und 1300 Metern über dem Meeresspiegel leben etwa 900 EinwohnerInnen. Bis in die 1980er Jahre war Dossena mit seinen Fluoritbergwerken ein wichtiges Bergbauzentrum. Mit der Einstellung des Bergbaus begann die Abwanderung der EinwohnerInnen, wie in vielen anderen Bergdörfern auch. Unter dieser negativen Entwicklung musste sich die Gemeinde einen neuen Wirtschafszweig erschaffen, um die Bevölkerung zu halten. Dossena ist eine Gemeinde, die über eine beträchtliche Anzahl von Bauernhöfen (insbesondere Viehzucht und Käseproduktion) verfügt, die auch von jungen Menschen geführt werden. Die Gründung der Gesellschaft der Bergwerke Dossena im Jahr 2015 hat in Zusammenarbeit mit diesen landwirtschaftlichen Betrieben zu einem einzigartigen Produkt seiner Art geführt: dem Käse "Minadùr". Dieser Käse wurden von den lokalen Bauernhöfen hergestellt und in den Bergwerken gereift und Dank der Arbeit der Freiwilligen der Gesellschaft wiederhergestellt und zugänglich gemacht. 

Ebenso wurden die Bergwerke für die Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht, auch Dank eines Projekts der Gemeinschaftsgenossenschaft "I Rais" (die Wurzeln). Die Initiative „I Rais“ wurde von jungen Menschen im Alter von durchschnittlich 22 Jahren, die bereits in der Region tätig sind, ins Leben gerufen. Ziel der Genossenschaft ist es, durch die Produktion von Waren und Dienstleistungen die Qualität des sozialen und wirtschaftlichen Lebens zu verbessern und Vorteile für die Gemeinschaft zu generieren, der die Mitglieder angehören. Durch die Arbeit dieser Genossenschaft wurde das ehemalige Mirasole-Hotel wieder eröffnet, das für etwa zehn Jahre geschlossen und verlassen war. Heute wird diese Struktur nicht nur für kommerzielle Aktivitäten genutzt, sondern ist auch zu einem Treffpunkt für BürgerInnen und Jugendlichen von Dossena geworden, in dem kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Die Genossenschaft verwaltet ebenfalls ein großflächiges Hotel, den Catering-Service für Schulkantinen, „Essen auf Rädern“ für ältere Menschen und die Instandhaltung von Gebäuden und städtischen Räumen.

http://www.comune.dossena.bg.it/

https://coopirais.wordpress.com/