Das Netzwerk für die Alpen-Gemeinden

Wolfgang Wimmer

„Der grenzübergreifende Austausch erweitert den Blickwinkel auf viele gleiche Fragestellungen mit unterschiedlichen Lösungsansätzen. “

Wolfgang Wimmer, Ökomodell Achental/D

Nachrichten

Ein gescheitertes Projekt führt zu besonderen Erkenntnissen!

Dass das Thema Stadt- und Umlandkooperation heikel ist, wussten wir bereits. Dass es so heikel ist, dass das Projekt scheitert, wussten wir nicht.
Sturmschäden in Südkärnten-Karawanken (© Peter Plaimer)

Die Sensibilität des Alpinen Lebensraumes

Katastrophenmanagement in Südkärnten-Karawanken

Die farbenreichen Julischen Alpen

Strategien und Ziele der slowenischen Mitgliedsgemeinden für eine grüne Zukunft
© Archiv Tourismus Kranjska Gora

Oberwalliser Allianzgemeinden werden zu „Smart Villages“

Ernen und Saas Fee leisten Pionierarbeit
Notebooks als fester Bestandteil im Unterricht, bald auch in Oberwalliser Berggemeinden? (© Thomas Buchli)

Konferenz: Lassen wir Klimavisionen Wirklichkeit werden!

Die Vision, Treibhausgase zu reduzieren und so den Klimawandel zu begrenzen, ist global – aber es ist die lokale Ebene, auf der Visionen Wirklichkeit werden.

Veranstaltung: AlpenWoche Intermezzo - Morgen in den Alpen

Das Gemeindenetzwerk lädt Sie ein, sich diesen Termin für den 3. - 4. April 2019 in Innsbruck/A vorzumerken.

"Berge lesen" Festival 2018

Feier des alpinen Kulturerbes im Rahmen des Internationalen Tages der Berge - 11. Dezember

Termine

Projekte

  • Projektziel

    Entwicklung einer Willkommenskultur für mehr Attraktivität und sozialen Zusammenhalt im ländlichen Raum.

    Projektlaufzeit 2016 - 2019
    Partner 10 Partner aus den Alpenländern
    Förderung € 2,7 Mio.
    Projektdetails
  • Projektziel

    Stärkung der Stadt-Land-Beziehung in 4 Pilotregionen in 4 Bundesländern

    Projektlaufzeit 2016 - 2018
    Partner Kommunen, Regionen
    Förderung € 69.200,00
    Projektdetails
  • Projektziel

    Naturschätze zu erkennen, zu erhalten und in Wert zu setzen ist das Ziel des Projekts «speciAlps». Es spricht Regionen an, gemeindeübergreifende Naturvielfalt im Alpenraum zu stärken und Naturerlebnisse als Alltagserfahrung zu ermöglichen.

    Projektlaufzeit 2017 - 2020
    Partner CIPRA International
    Förderung € 215.155,00
    Projektdetails
  • Projektziel

    BeeAware! möchte Gemeinden in den Alpen für den Bienenschutz begeistern und damit die Lebensgrundlagen von Honig- und Wildbienen verbessern. Bienen sind auf eine intakte Biodiversität angewiesen. Die unterschiedlichen Bienenarten brauchen unterschiedliche Pflanzen, Nist- und Trinkplätze, um überleben zu können. Ganzheitlicher Bienenschutz muss deshalb bedeuten, den Lebensraum dieser wichtigen Bestäuber zu sichern, zu verbessern und zu vergrößern.

    Projektlaufzeit 2018 - 2021
    Partner CIPRA International
    Förderung € 680.000,00
    Projektdetails