Veranstaltung: Ohren spitzen, Geschichten erzählen, Kontakte knüpfen

Veranstaltung: Ohren spitzen, Geschichten erzählen, Kontakte knüpfen

So schaffen wir gemeinsam den Übergang zu klimaneutralen und resilienten Alpen. Matchmaking Workshop & Konferenz zu Klimakommunikation von ALPACA und dem Alpinen Klimabeirat am 11./12. März 2020 in Bozen/IT.

Klimawandel, Klimakrise, Klimanotstand: Wie finden wir die richtigen Worte, um über die globale Erwärmung zu sprechen und mehr Nachhaltigkeit zu bewirken? An der Konferenz erwartet die Teilnehmenden Inputs zu politischem Framing und Kommunikation, interaktive Workshops mit Praxisbeispielen, Möglichkeiten zum Netzwerken und ein Abend voller inspirierender Kurzfilme.

Beim Matchmaking Workshop sind VertreterInnen von Klima-Aktivitäten in den Alpen – von der lokalen bis zur grenzüberschreitenden Ebene – eingeladen, sich auf neue Aktionspfade zu begeben. Sie lernen die Ideen für die Umsetzung des Alpinen Klimazielsystems 2050 kennen und gemeinsam diskutieren wir die Kernfrage: Wer setzt was wann um?

 

Programm:

Mittwoch, 11. März 2020

  • 09:00 Uhr: Matchmaking Workshop des Alpinen Klimabeirats
  • 15.30 Uhr: Klimakonferenz ALPACA
    • „Politische Rahmenbedingungen: Ist die Klimakrise auch eine Kommunikationskrise?”, Christoph Hofinger, SORA
    • „Theorie der Kommunikation zum Klimawandel", Christian Mumenthaler, Universität Genf
  • Gute Beispiele und Videos zur Klimawandelkommunikation
    • „Thermostat 6” ein Animationsfilm von StudentInnen der GOBELINS, l'école de l'image/FR
    • „Cool Down Places“ der KLAR-Region Oberes Mölltal/AT
    • CasaClima CO2-cube/IT
  • 19.00 Uhr Zusammenfassung und Ausblick auf den zweiten Tag
  • 19.30 Uhr Gemeinsames Abendessen

Donnerstag, 12. März 2020

  • 08.30 Uhr: 2 Sessions zur Auswahl: Austausch von praktischem Wissen und Erfahrungen zur Klimawandelkommunikation
    • Mehr Budget, mehr Sichtbarkeit und mehr Wirkung für Klimaaktivitäten – ein gutes Beispiel für Klimamarketing, der „Klimafrühling Oberland", Stefan Drexlmaier, Geschäftsführer der Energiewende Oberland
    • Probier amol – Experimente zu nachhaltiger Mobilität und Ernährung, Karin Feuerstein-Pichler, Programmleitung Energieautonomie Vorarlberg
    • Umsehen, umdenken, umsteigen – Verhaltensänderung in der Mobilität und mit Hilfe des Klimaspiels „100max“, Maya Mathias, Projektleiterin Kommunikation, CIPRA International
    • Kommunikation von Klimaschutz im Alltag – Wie kann die (Energie)wende im Kopf funktionieren? Silke Lunnebach, Projektkoordinatorin, Klimabündnis Deutschland
    • Anpassungsstrategie für die Stadt Meran, ein partizipativer Prozess, Madeleine Rohrer, Gemeindereferentin Raumordnung der Stadt Meran und Marc Zebisch, Institutsleiter des Institutes für Erdbeobachtung, Eurac Research
    • Förderung der "Charta von Budoia" in den italienischen Gemeinden, Luca Cetara Italienische Delegation bei der Alpenkonvention, Antonio Ballarin Denti, Stiftung Lombardia per l'Ambiente und Roberto De Marchi, Energieagentur Friaul-Julisch Venetien
  • 11.45 Uhr Abschluss und Ausblick
  • 12.00 Uhr Mittagessen

 

Veranstaltungsort: Schloss Maretsch, Claudia-de'-Medici-Straße, Str. 12; 39100 Bozen/IT; www.maretsch.info

Tagungsbeitrag: Die Konferenz ist kostenfrei. Darin enthalten ist die Teilnahme an den Kaffeepausen sowie Mittag- und Abendessen.

Sprachen: Der Matchmaking Workshop findet auf Englisch statt. Für die Konferenz zur Klimakommunikation gibt es Simultandolmetschung in Deutsch, Französisch, Italienisch und Slowenisch.

Anreise: Wir bitten alle TeilnehmerInnen um eine klimafreundliche Anreise! Vom Hauptbahnhof Bozen erreichen Sie Schloss Martesch fussläufig in 15 Minuten. Für den ÖPNV in Bozen nutzen Sie bitte: www.sii.bz.it. Für einen Vergleich Ihrer Reiseoptionen empfehlen wir www.goeuro.at. Eine Anreise mit dem Flugzeug oder Auto ist unvermeidbar – dann empfehlen wir zur CO2-Kompensation www.atmosfair.de.

Übernachtung: Bitte planen Sie frühzeitig Ihre Übernachtung in Bozen. Wir haben für Sie ein Kontingent in einigen Hotels reserviert. Bitte nutzen Sie dazu die Buchungskennwörter „Alpine Climate Board“ oder „ALPACA“.

  • Villa Anita: ca. 55,00 € (Apartments, teilweise mit Gemeinschaftsbad; Kontingent bis 22.02.2020)
  • Stadt Hotel Città: 117,00 € (Kontingent bis 22.02.2020)
  • Parkotel Luna Mondschein: 128,00 € (Kontingent bis 13.02.2020)
  • Hotel Greif: 127,00 €

Green Event: Diese Konferenz wurde ausgezeichnet als "going Green Event"

 

Kontakt: Katharina Gasteiger, Allianz in den Alpen, info@alpenallianz.org;

Katharina Zwettler, Österr. Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, katharina.zwettler@bmnt.gv.at

Anmeldung: Online bis spätestens 28.02.2020 möglich: