Pilotregion "speciAlps": Vorarlberg/A
© Gemeinde Bezau/A

Pilotregion "speciAlps": Vorarlberg/A

Naturerlebnisse den Menschen einfacher zugänglich machen

Naturschätze zu erkennen, zu erhalten und in Wert zu setzen ist das Ziel des Projekts "speciAlps". Es spricht Regionen an, gemeindeübergreifende Naturvielfalt im Alpenraum zu stärken und Naturerlebnisse als Alltagserfahrung zu ermöglichen. In fünf Pilotregionen werden Naturvielfalt-Teams gebildet. Eigens geschulte, lokale BetreuerInnen begleiten und beraten die Naturvielfalt-Teams bei der Umsetzung.

Das Bundesland Vorarlberg in Österreich ist eine Pilotregion, die vielfältige Landschaften aufweist. Ebenen im Einzugsgebiet des Rheins, der Walgau und der Bodenseeregion stehen gebirgigen Tälern des Bregenzerwalds, dem Montafon, dem Kleinwalsertal gegenüber. Das große Ballungsgebiet in den Ebenen beheimatet zwei Drittel der Bevölkerung. Die Landschaft wird vom Tourismus und der Landwirtschaft geprägt. Wichtige Lebensräume in der Region sind Wälder, felsige Bergzüge, Gewässer und Alm-Mähwiesen. Durch die traditionelle Dreistufenlandwirtschaft hat sich über Jahrhunderte hinweg eine besondere Kulturlandschaft gebildet, die heute von Veränderungen in der Landwirtschaft, dem Ausbau von Tourismus-, Wohn- und Verkehrsinfrastruktur bedroht wird.

Neben den ausgewiesenen Projektzielen von speciAlps will die Pilotregion den Tourismus in sanfte Bahnen lenken, und mit der Erhaltung der landschaftlichen Attraktivität der Region die Haupteinnahmequelle Tourismus sichern. Die Naturerlebnisse den Menschen einfacher zugänglich zu machen ist eine weitere Motivation für die Mitarbeit bei speciAlps. Die Vernetzung der Gemeinden, die Stärkung des gemeinsamen Bewusstseins für die Region, und damit nicht zuletzt eine Reduzierung von Konflikten ist ein weiteres Ziel.

"speciAlps" dauert von April 2017 bis März 2020 und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) Deutschland gefördert. Cipra International leitet das Projekt in Partnerschaft mit dem Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen". "speciAlps" lehnt sich an das Programm "Naturvielfalt in der Gemeinde" aus Vorarlberg/A an.

Mit Unterstützung der Heidehof Stiftung sowie der Liechtensteinischen pancivis Stifung.